Dies teilte das russische Luftfahrtamt Mak am Dienstag mit. Nach Angaben der überlebenden Besatzungsmitglieder seien 19 Insassen gestorben. Der Helikopter wurde durch einen Brand zerstört.

Medien zufolge prallte der Helikopter bei schlechtem Wetter gegen einen Berg im Norden der Teilrepublik Jakutien. Rettungskräfte müssten sich erst mühsam zur Absturzstelle in unzugänglichem Gebiet vorarbeiten, hiess es.

In Sibirien dienen Helikopter oft als Transportmittel, da es kaum Strassen und Eisenbahngleise gibt.