Ein Polizeisprecher sagte der amtlichen Nachrichtenagentur Antara, man versuche nun, zur Stelle vorzudringen. Es sei davon auszugehen, dass die nahe des Oskop-Wasserfalls in der entlegenen östlichen Provinz Papua gefundenen Wrackteile von der vermissten Maschine der Gesellschaft Trigana Air Service stammten.

Der Suchdienst konnte zunächst nicht bestätigen, dass die entdeckten Trümmerteile rund zwölf Kilometer vom Flughafen Oksibil entfernt zu dem vermissten Turboprop-Flugzeug gehören. Es war unklar, ob womöglich einer der Insassen von Flug TGN267 überlebt hatte. Die Region ist gebirgig, und Anwohner hatten in der Nacht berichtet, das Flugzeug sei gegen einen Berg geprallt.

Ob einer der 49 Passagiere und fünf Besatzungsmitglieder den Absturz überlebt hat, war unklar. Die Maschine befand sich auf dem Flug von der Küstenstadt Jayapura in den Ort Oksibil in den Bergen, als sie vom Radar verschwand. Zur Unglücksursache gab es zunächst keine Vermutungen.