Heimspiel für den Titelverteidiger

In Hirschthal findet im Juni die Schweizer Meisterschaft der Jugendfeuerwehren statt.

Merken
Drucken
Teilen
Heimspiel für den Titelverteidiger

Heimspiel für den Titelverteidiger

Vom 18. bis zum 20. Juni heisst es in Hirschthal: Wasser, marsch! 28 Teams aus der Deutsch- und der Westschweiz kämpfen um den Titel in der Jugendfeuerwehr-Schweizer-Meisterschaft. Als aktueller Schweizer Meister ist das Hirschthaler Team 1 der Titelverteidiger. Am Samstagnachmittag finden zuerst die Vorläufe statt. Die acht schnellsten Teams qualifizieren sich für die Finalläufe, die am Sonntag stattfinden.

Der 100 Meter lange, standardisierte Parcours wird von zwei gegnerischen Teams mit je 7 Jugendlichen
parallel absolviert. Zuerst müssen jeweils drei Nachwuchs-Feuerwehrleute gemeinsam auf Holzski im Gleichschritt zehn Meter zurücklegen. Danach führen fünf eine Rettung einer Person von einem Gerüstturm aus.

Die beiden anderen Teammitglieder müssen ihr Geschick im Knoten- knüpfen unter Beweis stellen und anschliessend mit einer Eimerspritze über eine Distanz von zwei Metern in einen Behälter treffen. Sobald im Behälter fünf Liter sind, ertönt eine Sirene mit Blaulicht. Dies ist das Startzeichen für den gemeinsamen Aufbau einer 50 Meter langen Druckleitung. Mit dieser müssen die jugendlichen Feuerwehrler durch einen Kriechtunnel und eine schaumgefüllte Mulde.

Nachdem mit dem Wasserstrahl fünf Tennisbälle von Leitkegeln gespritzt werden und ein Slalom absolviert wird, geht es ans Aufräumen. Die beiden Teams müssen die sechs Schläuche wieder entleeren, rollen und im Materialdepot sauber stapeln. Sobald alle vom Team über der Ziellinie sind, wird die Zeit gestoppt. Für jeden gemachten Fehler gibt es einen Zeitzuschlag.

Im Rahmen der Schweizer Meisterschaft kämpfen drei Teams um die Teilnahme an der Europameisterschaft der Jugendfeuerwehren (CTIF) im Jahr 2011 in Kocevje (Slowenien).

Breites Rahmenprogramm

Neben spannenden Wettkämpfen bietet der Grossanlass in Hirschthal viele weitere Attraktionen. Am Samstagnachmittag ist die Autodrehleiter der Stützpunktfeuerwehr Aarau in Hirschthal stationiert, und Korbfahrten in luftigen Höhen können gewonnen werden. Wer noch höher hinaus möchte, kann in der grossen Tombola einen von drei Helikopterrundflügen gewinnen oder zu einem Spezialpreis vor Ort buchen. Für die kleineren Gäste gibt es einen Spieleparcours, auf welchem sie die ersten Ziel- und Geschicklichkeitsübungen im Feuerwehrhandwerk machen können.

Die grösseren Gäste an der Meisterschaft können sich während der ganzen Zeit in der Festwirtschaft oder in der Kaffeestube verköstigen und an den verschiedenen Informations- und Verkaufsständen alles rund ums Thema Feuerwehr erfahren. (AZ)