Gummi auf Bestellung: «Wir kommen
Gummi auf Bestellung: «Wir kommen, bevor du kommst»

In Zürich, Bern und Genf liefern Velokuriere Kondome aus. Wirds heiss, genügt ein Anruf und der Gummi ist unterwegs.

Drucken
Teilen
gummi auf bestellung
6 Bilder

gummi auf bestellung

Lanciert haben die Aktion das Bundesamt für Gesundheit und die Aids-Hilfe Schweiz als Teil der Kampagne «Ging's zu schnell, um an Gummis zu denken?».

Hat ein Pärchen also für einmal nicht daran gedacht, sich vorzubereiten, kann in den Städten Zürich, Bern und Genf neuerdings der Velokurier aushelfen: Im Juli liefert er auf Anruf in der ganzen Stadt Kondome aus. Egal ob in der Badi, im Park oder am See.

Innert einer halben Stunde wollen die Kuriere Gummis zustellen, eine halbe Stunde schneller als bei «normalen» Lieferungen. Für den sicheren Quickie zahlt das Pärchen acht Franken. Möglich wird dieser kleine Betrag dank der Kuriere, die zum Spezialpreis liefern und der Gratis-Abgabe der drei Kondome.

In Zürich klappt das dank der Firma «Veloblitz», in Bern liefert der «Velokurier» aus und in Genf «La Vélopostale». Die Bedingungen sind in allen drei Städten dieselben, ausser bei den Lieferungszeiten.

Das ist der Haken am Ganzen. Ein bisschen muss das Abenteuer nämlich trotzdem geplant sein, denn eine Order kann nur während den Büroöffnungszeiten erledigt werden. In Zürich bedeutet das, dass vor einem Schäferstündchen bis 19 Uhr angerufen werden muss, am Samstag funktionierts sogar nur bis 14 Uhr.

Berner können sich immerhin bis 20 Uhr und Samstags bis 14 Uhr vom Service versorgen lassen, in Genf klappts während der ganzen Woche bis 18 Uhr. Ausgerechnet Abends und in der Nacht ist keiner der drei Kuriere unterwegs. (mik)

Zürich, «Veloblitz»: Telefon 044 / 272 72 72
Bern, «Velokurier»: Telefon 031 / 333 05 05
Genf, «La Vélopostale»: Telefon 022 / 321 18 28

Aktuelle Nachrichten