Tourismus

Guatemala, Paris, Ruine Stein

Caroline und Cristiano Zimeri mit Sohn Michael schalten zwei Stopps in Baden ein.

Familie Zimeri

Caroline und Cristiano Zimeri mit Sohn Michael schalten zwei Stopps in Baden ein.

Die Familie Zimeri aus Guatemala weilt für sechs Wochen in Europa. Zwei Stopps schaltet sie in der Jugendherberge Baden ein.

«Wir sind seit vier Tagen in Baden, haben als Erstes die Stadt und die Ruine Stein besichtigt. Baden ist «small but nice». Zudem waren wir in der Bahnhofstrasse in Zürich», sagt Cristiano Zimeri. Die reisefreudige Familie aus Südamerika hat auch einen Sightseeing-Ausflug nach Waldshut, Fribourg und Luzern unternommen. «Wir sind mit der Bahn auf den Pilatus gefahren und haben dort oben die wunderbare Aussicht genossen. Danach haben wir eine Schifffahrt auf dem Vierwaldstättersee gemacht. Dieser Ausflug hat uns gut gefallen.»

Die Europareise von Caroline und Cristiano Zimeri sowie Sohn Michael hat in Paris begonnen. Von dort gings mit dem Zug nach London und weiter nach Brügge in Belgien. Natürlich durfte auch ein Abstecher nach Italien (Verona, Venedig) und an den Gardasee nicht fehlen. Baden steht zweimal auf dem Programm, weil die Schwester von Caroline Zimeri hier wohnt. Vor dem zweiten Besuch in Baden kommt jedoch noch die französische Riviera mit Nizza und Cannes zum Zug. (cfr)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1