Philipp Muntwiler

Die Grube am Löfflirain sei für die Grüngutentsorgung sehr komfortabel gewesen, sagt der für Abfallbeseitigung zuständige Gemeinderat Dieter Gugelmann. Nach deren Schliessung per Ende des letzten Jahres musste sich der Gemeinderat auf die Suche nach Alternativen machen. Denn an der Gemeindeversammlung gab der Wegfall dieser Entsorgungsmöglichkeit einiges zu reden.

Während die Gärten im Winterschlaf ruhten, machte sich die Abfallentsorgungskommission, unter der Leitung von Gugelmann, an die Arbeit. Mit Beginn der Gartensaison kann der Bevölkerung eine Lösung präsentiert werden, die alle Anliegen befriedigen soll.

Drei zusätzliche Termine für die Grüngutabfuhr

Eine erste Massnahme betrifft die Grüngutabfuhr, die bisher während der Gartensaison von März bis November alle zwei Wochen die Container geleert hat. Je ein zusätzlicher Termin im Juli, September und Oktober sorgt dafür, dass die Grünabfälle aus Haus und Garten eingesammelt werden. Mit den 3 zusätzlichen Terminen stehen der Seenger Bevölkerung neu insgesamt 26 Abfuhrtage zur Verfügung. Gugelmann appelliert an die Bevölkerung, dass der Grüngutabfuhr nur Küchenrüstabfälle, Kaffee- und Teesatz inklusive Filterpapier, Schnittblumen, Kleintiermist, Gartenabfälle, Pflanzenreste, Sträucher, Baum- und Rasenschnitt mitgegeben werden dürfen.

Nicht in den Grüncontainer gehören der Staubsaugersackinhalt, Karton, Papier und nicht kompostierbare Gegenstände.
Um die Entsorgung von Ast- und Strauchmaterial zu erleichtern, kann dieses an fünf Samstagen bei der Abfallstation Gerbi (vis-à-vis Parkplatz Regionalpolizei Seetal) ohne zusätzliche Gebühr abgegeben werden. An den Sammeltagen 24. April, 19. Juni, 18. September, 16. Oktober und 13. November steht von 13 bis 16 Uhr eine Mulde bereit.

Das in der Gerbi gesammelte Grüngut wird beim Bürgerheim mit dem restlichen Material vermischt und weiter verwertet. Damit werde einem Wunsch aus der Bevölkerung nach Verarbeitung in Seengen ohne kilometerlange Transporte entsprochen.

Über die zusätzlichen Termine der Grüngutabfuhr sowie den Öffnungszeiten der Sammelstelle Gerbi informiert die Gemeinde mit einem Faltblatt, das in dieser Woche an die Haushalte verteilt wird.