Grossbrand

Grossbrand in Istanbuler Spital - Keine Opfer

Die Fassade eines Istanbuler Spitals steht in Flammen.

Die Fassade eines Istanbuler Spitals steht in Flammen.

In einem Istanbuler Spital ist am Donnerstag ein Grossbrand ausgebrochen. Ein rund zehnstöckiger Turm des Spitals und ein angrenzendes Gebäude im Viertel Gaziosmanpasa im europäischen Teil der Bosporus-Metropole fingen Feuer, wie im Fernsehen zu sehen war.

Mehrere Sender zeigten Flammen und eine Rauchsäule, die in den Himmel stieg.

Laut Behördenvertreter gab es keine Opfer. Istanbuls Gouverneur Vasip Sahin sagte im Nachrichtensender CNN-Türk am späten Nachmittag, es gebe "keine traurigen Nachrichten" mitzuteilen. Das Gebäude sei voller Rauch, doch sei das Feuer weitgehend unter Kontrolle.

Die Feuerwehr versuche, das Gebäude nun von Rauch zu befreien, und hoffentlich werde es keine Opfer zu beklagen geben. Demnach erfasste das Feuer nur die Fassade, nicht aber das Innere.

Zuvor hatte bereits die Feuerwehr laut CNN-Türk mitgeteilt, dass es keine Toten oder Verletzten gegeben habe. 35 bis 40 Feuerwehr-Fahrzeuge seien im Einsatz gewesen, doch sei das Feuer schliesslich unter Kontrolle gebracht worden.

Augenzeugen äusserten dagegen bei CNN-Türk die Sorge, dass noch Patienten in dem Gebäude seien. Demnach gab es keinen Feueralarm im Spital, als der Brand ausbrach.

Fernsehbilder zeigten, wie Betten mit Patienten auf den Platz vor dem Spital gebracht wurden, während die Feuerwehr die Flammen von mehreren Leiterwagen aus bekämpfte und Rettungskräfte versuchten, Menschen von einem Dach zu retten.

CNN-Türk berichtete, bis auf die Intensivstation sei das Spital vollständig evakuiert worden. Die Ursache des Brandes war noch unklar.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1