Gewässertemperaturen steigen - Zenit vorerst erreicht

Mit dem sommerlichen Wetter steigen auch die Wassertemperaturen im a-z.ch-Land auf angenehme Werte. Im Hallwilersee wurden am Montag warme 22 Grad gemessen. Der Zenit scheint jedoch vorerst erreicht.

Drucken
Teilen
Junge Frauen sonnen sich an der Limmat

Junge Frauen sonnen sich an der Limmat

Keystone

Die Schweizer Seen erreichten dieses Wochenende teilweise bereits Temperaturen von über 20 Grad. Der Zürichsee lädt mit 20 Grad ebenso zum Baden ein wie der Hallwilersee bei Tennwil mit 22 Grad. Noch etwas kühler ist der Bielersee bei Biel mit 18 Grad. Der kleine Moossee im Berner Oberaargau hat mit 24 Grad bereits die optimale Temperatur erreicht.

Der eine oder andere Wagemutige wird sich angesichts der heissen Mai-Temperaturen wohl auch schon in einem Fluss erfrischt haben. Die Aare in Brugg ist mit 17 Grad aber für viele noch etwas zu kalt. In der Reuss bei Mellingen wurden 18 Grad gemessen, genauso in der Limmat bei Baden. Bereits auf 20 Grad gestiegen ist die Wassertemperatur im Rhein bei Rheinfelden.

Damit ist der Zenit aber vorerst erreicht, denn die Temperaturen werden kurzfristig wieder sinken, wie Meteo-News auf Anfrage von a-z.ch bestätigt. Zum einen ist in der zweiten Wochenhälfte mit deutlich tieferen Temperaturen zu rechnen und zum andern werden für diese Zeit auch Niederschläge vorausgesagt.

Aktuelle Nachrichten