Fussballjunioren

Gerettete «Höhlenjungen» aus Thailand an der Jugendolympiade

Thailändische Höhlenjungen an den Olympische Jugend-Sommerspielen

Eingeschworene «Wildschweine»: die thailändischen Fussballjunioren in Buenos Aires.

Die thailändische Jugendfussball-Mannschaft, die zwei Wochen lang in einer Höhle gefangen war, hat im Rahmen der Olympischen Jugendspiele in Argentinien ein Freundschaftsspiel gegen ein Nachwuchsteam von River Plate Buenos Aires absolviert.

Die unter dem Spitznamen «Die Wildschweine» antretenden Nachwuchskicker im Alter von elf bis 16 Jahren hatten zuvor die Eröffnungsfeier der Jugendspiele besucht. Das Spiel im Estadio Monumental endete 3:3.

Die Nachwuchskicker von River Plate standen beim Einlauf ihrer thailändischen Gegnern Spalier. «Das ist ein wirklich eindrucksvoller Moment, weil die Jungs eine schreckliche Erfahrung gemacht haben», sagte River-Plate-Präsident Rodolfo D'Onofrio: «Dies ist die Kraft des Fussballs und des Sports, mit der wir anderen Menschen Freude bereiten können.» Ein Sprecher der thailändischen Delegation meinte: «Die Jungs sind sehr glücklich und aufgeregt, hier zu sein.»

Dramatische Rettungsaktion

Die Notlage der Jugendlichen hatte weltweit für grosses Aufsehen gesorgt. Die zwölf Spieler und ihr Trainer waren am 23. Juni bei einem Höhlenausflug von Wassermassen überrascht worden. Erst 17 Tage später konnten sie aus der dramatischen Lage befreit werden. Bei den Befreiungsversuchen starb ein Taucher.

Gefangene Thai-Kinder: «Uns geht es gut»

«Uns geht es gut»

Die in der Höhle festsitzenden Jugendlichen meldeten sich per Video.

Im Rahmen der Rettungsaktion hätten sich viele Menschen rund um die Welt beteiligt, wie der Sprecher weiter ausführte. «Die Kinder finden, dass sie den Menschen auf der Welt etwas schuldig sind.»

Die Jugendlichen sind derzeit mit ihrem Trainer auf einer Tour, die sie als nächstes nach New York führen wird, wo sie bei zwei Shows des Fernsehsenders NBC auftreten werden. (SID/SDA)

Das Wunder von Thailand ist vollbracht

Juli 2018: Das Wunder von Thailand ist vollbracht

Alle zwölf Fussballjunioren und ihr Trainer sind nach über zwei Wochen aus der Höhle befreit. Es geht ihnen den Umständen entsprechend gut.

Meistgesehen

Artboard 1