Gehörnte Schönheiten

Anwärterin auf den Titel Miss Oberamt.

Kuh

Anwärterin auf den Titel Miss Oberamt.

Nach Mettmenstetten und vor Maschwanden präsentierten die Braunviehzüchter von Hausen und Umgebung ihre Braunvieh-Schönheiten. Aus 260 Tieren werden verschiedene Schönheits-Titel ermittelt. Unter den erstrangigen Kühen wählt eine Fachjury die Miss Oberamt 2009.

Von Martin Mullis

Von den vierbeinigen und hornbewehrten Miss-Kandidatinnen wird zwar nicht verlangt, dass sie das Matterhorn erkennen. Die Anforderungen um den begehrten Titel zu erreichen, sind aber trotzdem ganz schön hoch. Da wird gestriegelt und gepützelt, gebürstet und die Hörner blitzblank gereinigt. Allein schon die Namen der braunen Kandidatinnen geben dem Anlass einen internationalen Anstrich. Unter den 260 Tieren von insgesamt 17 Betrieben die um den Titel Miss Oberamt kämpfen, finden sich Namen von Ländern und Städten aus der ganzen Welt. Da muht eine Florida, daneben steht Genua, die Hondura und die Korsika wiederum gehören dem gleichen Züchter.

Ein Rindvieh namens Jamaica

Ein wunderschönes Rindvieh auch die exotische Jamaica aus der Abteilung 13, das sind jene Kühe mit dem Kalbealter von 31 Monaten und älter, welche nach dem 1. August gekalbt haben. Die stolzen Züchter versuchen mit allen Mitteln ihre Doras, Eikas oder Loras vor der strengen Jury in ein möglichst gutes Licht zu rücken. Und als ob sie es merkten, die Rinder und Kühe sind aufgeregt und laufen irgendwie aufrechter als sie dies sonst auf der Weide gewohnt sind. Ganz so, als wollten sie den aufmerksamen und kritischen Blicken des fachmännischen Publikums gerecht werden.

Viele der Kühe sind jedoch auch etwas erregt, muhen lautstark und lassen sich nur ungern den strengen Expertenblicken vorführen. Selbst bei den Zaungästen sind die Fachleute in der Überzahl. Differenzierte Blicke und kompetente Kommentare taxieren gekonnt die zur Schau gestellten Tiere. Fachsimpeln ist angesagt und für die interessierten Nichtbauern bedeuten viele Ausdrücke allerhöchstens «Bahnhof». Für die zahlreichen Kinder jedoch sind die in Reih und Glied angebundenen und ungeduldig muhenden Rinder schlichtweg eine kleine Sensation. Einer der Jungs streichelt überaus stolz seine Lieblingskuh die, wie könnte es anders sein, seinem Vater gehört. Die Kühe und Rinder werden in verschiedene Abteilungen unterteilt. Die «Schönsten» jeder Abteilung werden mit einem Wanderpreis und Auszahlungen prämiert.

Aus 260 Tieren wird die Miss Oberamt ermittelt

Aus den erstrangigen Tieren wird schliesslich dann die Miss Oberamt 2009 ermittelt. An diesem Mittwoch gewann Hortensia, eine Kuh aus dem Stall von Karl Häcki, diesen begehrten Titel. Die jährlich Viehschau und das anschliessende gemeinsame Mittagessen auf dem Platz gilt in bäuerlichen Kreisen als wichtiges Ereignis. Die Leistungsschau bietet aber den Züchtern auch gleichzeitig Gelegenheit, sich auszutauschen und wichtige Erfahrungen zu sammeln.

Die Arena der Viehschau auf dem Areal der «Stiftung Albisbrunn» beim Albishof in Hausen, gibt ein äusserst lebendiges Bild. Der Präsident der Braunviehzucht Vereinigung Oberamt Hans Stettler, freut sich denn auch sichtlich über den Grossaufmarsch und bezeichnet den Schauplatz am Waldrand als attraktiv und einmalig.

Meistgesehen

Artboard 1