Gefühlvolle Klänge und eine rührende Geschichte

In festlichem Lichterglanz präsentierte sich am vergangenen Donnerstagnachmittag der Kasinosaal Affoltern. Rund 130 Gäste zählte die Adventsfeier der Arbeitsgruppe für Seniorendienste.

Merken
Drucken
Teilen
Seniorenadvent

Seniorenadvent

Anzeiger aus dem Bezirk Affoltern

Von Thomas Stöckli

«Der Mensch, den du angelächelt hast, der kann auch selber wieder lachen», gab Sozialvorstand Werner Dürr den zahlreich erschienenen Senioren mit auf den Weg. Der katholische Pfarrer Pius Blättler appellierte daran, trotz Wirtschaftskrise und menschlichem Versagen die Hoffnung nicht aufzugeben und sein reformierter Kollege Thomas Müller begeisterte einmal mehr mit einer rührenden Geschichte: Ein Heimkind, das unter einer Missbildung leidet und dann doch noch das Weihnachtsfest seiner Träume erleben darf.

Die Träume der Affoltemer Senioren liessen derweil Ernst Bründler und seine Helferinnen und Helfer von der Arbeitsgruppe für Seniorendienste wahr werden: Gaumenfreuden, beste musikalische Unterhaltung durch die Senioren-Musikgruppe Amt und der mit Tanzweigen und Kerzen in klassischem grün-rot geschmückte Saal trugen ihren Teil zur feierlichen Stimmung bei. Susanne Schmid von der Pro Senectute Ortsvertretung Affoltern gab zum Schluss allen Gästen ein «Zöpfli» mit auf den Nachhauseweg. Die Affoltemer Senioren müssen sich nicht lange gedulden: bereits am 7. Januar lädt die Arbeitsgruppe für Seniorendienste zum nächsten Anlass, einer Sternwanderung.