Weil der Körper das Kapital der Fussballer sei, dürfe man sich ruhig einmal damit beschäftigen, habe Trainer Ciriaco Sforza (39) zu seinen Sprösslingen gesagt.

Routinier Boris Smiljanic (33) war gemäss "SI" besonders beeindruckt von den Blutgefässen: "Wahnsinn, wie fein manche Äderchen sind, und trotzdem halten sie dicht!"

Könnten sich die GC-Kicker vorstellen, selber einmal als Präparat hier zu stehen? Unisono: "Niemals."