Youtube
Ganz schön gruselig, diese Riesenspinne – und die Riesenwespe erst!

Wo Adam Farrow-Palmer lebt, sind riesige Spinnen alltäglich. Zum Glück gibt es dort auch riesige Wespen.

Drucken
Teilen

Jeder Europäer wäre wohl davon gerannt. Aber Adam Farrow-Palmer ist Australier und deshalb an grosse, gruselige und gefährliche Tiere gewohnt.

Also machte er stattdessen ein Video, als sich kürzlich ein tierischer Ausnahmefall in seiner Küche ereignete: Eine riesige Wespe schleppte eine riesige Spinne über den Boden.

Die Spinne (laut Farrow-Palmer eine Huntsman, laut einem Youtube-Kommentator eine Tarantel) schien recht leblos, die Wespe dafür umso lebendiger.

In Höchstgeschwindigkeit krabbelte sie mit der Spinne in den Fängen rückwärts weiter ins Bad. Dort schaffte es ein Kollege des Filmers sogar, ein Messband neben die an der Wand hochkletternde Wespe zu legen.

Wie gross zumindest australische Spinnen sein können, ist spätestens seit diesem Video klar:

(smo)