Fundament für Turm auf dem Cheisacher

Baustelle ist die höchstgelegene im Fricktal Gansingen

Drucken
Teilen
Fundament für Turm auf dem Cheisacher

Fundament für Turm auf dem Cheisacher

Die höchstgelegenen Baustelle im Fricktal befindet sich in Gansingen auf dem Cheisacher (698 Metern über Meer), wo derzeit das Fundament für den Aussichtsturm entsteht. Für gestern Mittwoch war vorgesehen, über eine rund 70 Meter lange Transportleitung Beton auf die Turmbaustelle hinaufzupumpen. Weil es regnete und die steile Zufahrt glitschig war, konnte die Leitung nicht installiert werden. «Wir hoffen auf besseres Wetter demnächst, wenn wir nochmals einen Anlauf nehmen», so Bauleiter Beat Erdin.

Mikropfähle, Beton, Armierungsstahl

Die Arbeiten am Fundament sind aber in den letzten drei Wochen schon weit gediehen. So wurden 14 Mikropfähle von je 10 Meter Länge in den Untergrund gerammt. 13,5 Kubikmeter Beton wurden mit dem Bagger auf die Baustelle transportiert und weitere 26 bereits schon einmal mittels der 70- Meter-Schlauchleitung über 28 Höhenmeter hinaufbefördert. Jetzt fehlt also noch der Rest von rund 5,5 Kubikmetern. Bis die Betonplatte (Fundament) fertig ist, werden nach Angaben von Bauleiter Erdin etwa 45 Kubikmeter Beton und 4,5 Tonnen Armierungsstahl verbaut sein.

Aussichtsturm wird 23,5 Meter hoch

Der vorwiegend aus Holz bestehende Aussichtsturm, den Studenten entworfen haben, wird 23,5 Meter hoch. Er wird beim Holzbauunternehmen Felix Bühlmann in Mönthal in 8 Einzelteilen erstellt. Ein Helikopter fliegt die Elemente auf den Cheisacher. Der Turm wird im Herbst fertig sein. (chr)

Aktuelle Nachrichten