Police

Für die nächsten 200 000 Kilometer

Die Dietiker Stadtpolizei ist mit einem neuen Einsatz-Fahrzeug unterwegs – Kostenpunkt rund 80 000 Franken.

Police

Die Dietiker Stadtpolizei ist mit einem neuen Einsatz-Fahrzeug unterwegs – Kostenpunkt rund 80 000 Franken.

Ein Stückchen «Knight Rider»: Das neue Fahrzeug der Stadtpolizei Dietikon ist nicht nur für alle Eventualitäten gerüstet – es bremst auch selbst.

Ein wachsames Auge fährt mit: Im Stadtverkehr, bei Stop-and-go, berechnet das neue Fahrzeug der Dietiker Stadtpolizei, ein Volvo XC 60 mit einem Dieselmotor mit 205 Pferdestärken, über einen Sensor den Abstand zum vorderen Auto - und bremst, falls eine Auffahrkollision droht, selbstständig ab. Fast wie «K. I. T. T», das sprechende und selbst fahrende Auto aus der Serie «Knight Rider» mit David Hasselhoff.

Das Abbremssystem gehört zum Sicherheitspaket des Fahrzeugs, mit dem die Stadtpolizei seit einer Woche unterwegs ist, und das gestern Montag der Presse vorgestellt wurde. Mindestens so wichtig ist für Rolf Wohlgemuth der Stauraum im hinteren Bereich des Fahrzeugs; dort finden neben Signalleuchten und Absperrbändern auch kugelsichere Helme und Westen Platz. Laut dem Polizeikommandanten soll das Fahrzeug, Kostenpunkt: rund 80 000 Franken, für vier Jahre oder gegen 200 000 Kilometer halten. (mke)

Meistgesehen

Artboard 1