WM14

Für die Azzurri: Italienische Porno-Legende Rocco Siffredi ist «hart geblieben»

Rocco Siffredi: «Jetzt habe ich mir meine Gloria verdient»

Rocco Siffredi: «Jetzt habe ich mir meine Gloria verdient»

Die italienische Porno-Legende Rocco Siffredi versprach aus Solidarität mit der Nationalmannschaft: «Ich werde keinen Sex haben, solange wir an der WM dabei sind». Nun sind die Azzurri ausgeschieden. Rocco weist jede Mitschuld von sich.

«Ich weiss, ihr denkt, Rocco sei Schuld. Er hat es nicht ohne Sex ausgehalten.», sagt die italienische Porno-Legende Rocco Siffredi (1300 Filme).

In einer Video-Botschaft aus seinem Schlafzimmer streitet er jedoch jegliche Mitschuld am Ausscheiden der Azzurri ab. «Ich bin hart geblieben», sagt der 50-Jährige.

Kürzlich versprach Siffredi ebenfalls in einem Filmchen solange auf Sex zu verzichten, wie die italienische Nati im WM-Turnier mitkickt. Das ist seit Dienstag nicht mehr der Fall. 

Nun darf Rocco also wieder das tun, was er am besten kann. Nach diesen harten Tagen der Enthaltsamkeit habe er sich nun seine Gloria (italienisch für Ruhm) verdient, so Siffredi. (nch)

Rocco Siffredi meldet: Wir sind draussen, die Schonzeit ist abgelaufen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1