Luftsprünge

Freuen sie sich aufs Wochenende? Leser filmt ausgeflippte Gämsen

Freuen sie sich aufs Wochenende? Leser filmt ausgeflippte Gämsen

An der Grenze zwischen Solothurn und Baselbiet beobachtete ein Leser ein Rudel Gämsen. Während die einen in aller Ruhe grasten, vollführten andere Luftsprünge. Er filmt die witzige Szene und versüsst uns so den Freitagnachmittag.

Für die Gämsen ist der Herbst einen spannende Zeit. Die Paarungszeit steht an, die einzelgängerischen Böcke gesellen zu den Herden mit den weiblichen und jungen Tieren. «Sie vertreiben die männlichen Jungtiere, wenn sie alt genug sind, und behaupten sich in Kämpfen gegen Geschlechtsgenossen», heisst es auf Wikipedia. 

Vielleicht war es also ein ernsthafter Kampf, den ein Leser beobachtete, vielleicht nur spielerischer Übermut. Er war an der Kantonsgrenze zwischen Baselbiet und Solothurn unterwegs, auf dem Chilchzimmer, einer Strasse zwischen Langenbruck und Eptingen. Da sichtete er ein Gamsrudel, in dem sich einige Tiere recht seltsam aufführten. Während die einen in aller Ruhe grasten, jagten die anderen auf der Wiese umher und vollführten Luftsprünge samt Pirouetten.

Seltsam findet das Gabriel Sutter, Fachspezialist Jagd beim Kanton Baselland, gar nicht. Für ihn weist solches Verhalten viel mehr darauf hin, dass es den Tieren gut geht: «Sie befinden sich in vertrautem Gebiet und es ist keine Gefahr in Sicht, die fühlen sich offensichtlich wohl.» Zur Paarungszeit könne es dann aber schon zu teilweise heftigen Auseinandersetzungen kommen. (smo)

Schicken Sie uns per WhatsApp Videos, Bilder oder Hinweise an 079 858 34 12. Für jedes Video, das online geht, gibt es 50 Franken.

AZ-Leserreporter

Schicken Sie uns per WhatsApp Videos, Bilder oder Hinweise an 079 858 34 12. Für jedes Video, das online geht, gibt es 50 Franken.

Meistgesehen

Artboard 1