FCA und FC Luzern trainieren in den gleichen Sonnenstrahlen
FCA und FC Luzern schwitzen gleichzeitig in der Türkei

In gut einem Monat reist der FC Aarau ins Trainingscamp nach Side in der Türkei. Auf der gleichen Anlage wird auch der FC Luzern trainieren. Werden sich die beiden Mannschaften auf die Füsse treten? FCA-Trainer Martin Andermatt will von einem bösen Zufall nichts wissen. «Ich sehe keine Schwierigkeiten.»

Merken
Drucken
Teilen

Im türkischen Side teilen sie zwar nicht das Bett, dafür aber die Trainingsanlage. Wenn Schlusslicht Aarau vom 20. bis am 29. Januar im Trainingscamp weilt, wird er dort auf den Tabellendritten FC Luzern treffen, denn die beiden Clubs haben beim gleichen Reiseveranstalter gebucht. Von einem bösen Zufall will FCA-Trainer Martin Andermatt aber nichts wissen. «Vielerorts trainieren mehrere Mannschaften gleichzeitig.» Und: «Ich habe kein Problem damit.»

Die Hotels der beiden Mannschaften liegen gerade nur 150 Meter Luftlinie auseinander. Während der FCL im Luxushotel Sensimar logiert, das pro Woche 1700 Franken kostet, begnügt sich der FCA mit dem 1300 Franken kostenden Xanthe. «Ich kann das Hotel nicht beurteilen», sagt Andermatt. «Wichtig ist sowieso der Inhalt des Camps», betont Andermatt. (fhe)