Brand
Farbanschläge aus Sympathie zu Aarauer Linksautonomen

Unbekannte haben im Luzernischen Ebikon einen Polizeiposten mit Farbe beworfen und besprayt. Ein Sympathieakt für zwei Aarauer die wegen Verdacht auf Brandstiftung in Haft sitzen. Sie hatten vor einigen Tagen mehrer Autos, darunter solche von SVP-Politikern, angezündet. Mehr dazu im Beitrag von Radio Argovia.

Merken
Drucken
Teilen