Vergangenen Dezember haben sie es zum ersten Mal ausprobiert. Die Youtuber von «HowAboutBeirut» haben die Passanten von Libanons Hauptstadt zu Tode erschreckt – verkleidet als täuschend echte Schaufensterpuppen im Anzug. Das kam an: Fast 2,3 Millionen Aufrufe zählt das Video auf Youtube mittlerweile.

Die Youtuber haben es sich die Aufgabe gemacht, den Beirutern Streiche zu spielen – mithilfe von Hundegebell aus dem Lautsprecher, indem sie hinter ihren Rücken über sie reden oder vorgeben, in ihren Nacken zu niesen und sie dabei mit Wasser bespritzen. 

Irritiert: Der Streich mit dem Niesen und dem Wasser.

Irritiert ganz schön: Der Streich mit dem Niesen und dem Wasser.

Von dem Streich mit den falschen Schaufensterpuppen gibt es mittlerweile die vierte – und nicht weniger gelungene – Ausgabe. Die Opfer reagieren alle etwas anders – die einen fiepen verhalten, andere reagieren cool und eine junge Frau geht vor lauter Schreck gar zu Boden.

Nur jemand lässt sich partout nicht erschrecken. Ganz am Schluss des Videos kommt eine junge Frau vorbei, die entzückt ausruft: «Ich kenne euch!» Sie gibt an, ein grosser Fan zu sein, hüpft freudig auf dem Trottoir herum und verlangt ein Autogramm. (smo)