1500 Menschen koordinierten die Evakuierung, die aus Rom auch von Premierminister Matteo Renzi verfolgt wurde. Noch unklar ist, wie lange es dauern wird, um die 1800 Kilogramm schwere Bombe zu sprengen.

Die evakuierten Bewohner der Gegend wurden in einigen Schulen untergebracht. Bei der Evakuierung starb eine schwerkranke 89-Jährige, die die Behörden ins Spital einliefern wollten.