Sternschnuppen-Nacht
Es regnete Sternschnuppen im Minutentakt

Pro Stunde prasselten in der Nacht auf Dienstag über 100 Sternschnuppen nieder. Grund für das Spektakel: Die Erde kollidierte auf ihrer Bahn um die Sonne mit abgesprengten Bruchstücken des Kometen Swift-Tuttle.

Drucken
Teilen
8 Bilder
Sternschnuppen-Nacht

Newspictures

Jeweils Mitte August kreuzt die Erde die Bahn des Kometen Swift-Tuttle. Dessen Staubspur erzeugt dann den Sternschnuppen-Regen der Perseiden.

In der Nacht auf Dienstag erreichte dieser Regen seinen Höhepunkt.

Aktuelle Nachrichten