Auch Trockenfleisch, Sirup und Konfitüre, Dinkelteigwaren, Kerzen oder Produkte aus fairem Handel waren im Angebot. Zwischen den Einkäufen blieb Zeit für einen Schwatz am Apérobuffet, wo die Gemeinde Spezialitäten der Marktfahrer offerierte.
«Eine Bereicherung fürs Dorf»

Bis Ende Oktober haben die Leute aus Schöftland und Umgebung die Möglichkeit, samstags frische Produkte aus der Region direkt von den Produzenten einzukaufen. Viele profitieren gerne von diesem Angebot. So auch Hanni Lüthi: «Ich finde diesen Markt sehr wertvoll. Er ist eine Bereicherung für das Dorf. Hoffentlich wird er von vielen Leuten besucht, damit er bestehen bleibt.»

Einstimmig haben sich die Standbetreibenden dafür ausgesprochen, den Wochenmarkt wieder durchzuführen. Susanne Meier aus Oberentfelden ist schon von Beginn an dabei und mit dem Geschäftsgang in den letzten Jahren sehr zufrieden. «Es läuft gut», sagte sie. «Unser Holzofenbrot und die Spezialzöpfe sind die Zugpferde.»

Auch Barbara Hunziker aus Kirchleerau zieht eine positive Bilanz aus ihrer bisherigen Markttätigkeit: «Ich konnte schöne Kontakte zu Stammkunden aufbauen. Es waren aber nicht jeden Samstag gleich viele Kunden da. Das lag wohl auch an der Baustelle. Nun ziehen wir bald in den Schlossgarten um.»

Schlossgarten neues Domizil

Den Umzug bestätigt auch der Schöftler Gemeindeschreiber Rudolf Maurer. «Auf Wunsch der Standbetreiber wird der Markt vom Schlosshof in den Schlossgarten verlegt.» Dort hat die Gemeinde fünf Schirmständer in einer Reihe einbetonieren lassen. Unter den grossen Schirmen können in Zukunft auf 15 Metern Markttische aufgestellt werden. Auch elektrische Anschlüsse stehen zur Verfügung. Die Umbauarbeiten kommen zügig voran. «Spätestens in drei Wochen wird der Wochenmarkt im Schlossgarten stattfinden», versichert Maurer.

Geplant sind auch musikalische Darbietungen, um dem Wochenmarkt zusätzliche Attraktivität zu verleihen. Die Standbetreiber wie die Gemeinde hoffen auf eine erfolgreiche Marktsaison mit vielen Besuchern. Der Auftakt jedenfalls war für alle vielversprechend.