Badus hüllenloser Auftritt bei Dreharbeiten in Dallas war von Passanten als anstössig empfunden worden. Wie die Zeitung "Dallas Morning News" unter Berufung auf die örtlichen Behörden weiter berichtete, ging die Strafzahlung bereits am Freitag ein.

Für ihr neuestes Musikvideo zu dem Song "Window Seat" hatte sich die R&B-Sängerin ausgerechnet an jener Ecke der Stadt Dallas entkleidet, an der 1963 der damalige US-Präsident John F. Kennedy erschossen wurde. In dem fünfeinhalbminütigen Video lässt Badu die Hüllen fallen - und sinkt am Ende wie von einer Kugel getroffen zu Boden. Auf ihrer Twitter-Seite hatte Badu berichtet, sie sei für die Szene wüst beschimpft worden.