Das Unternehmen betonte, der Arbeiter habe alle Sicherheitsvorschriften eingehalten.

Bereits Ende November waren auf der Baustelle des WM-Stadions in São Paulo zwei Arbeiter ums Leben gekommen. In der Fussballarena, in der am 12. Juni 2014 die WM eröffnet werden soll, war ein Kran umgestürzt und hatte Stahlbauteile des Dachs herabgerissen.

Insgesamt wurden bislang sechs Arbeiter bei den Vorbereitungen für die Fussball-Weltmeisterschaft getötet.