Erlinsbach: 50 Fische in Bach verendet

Im Erzbach wurden rund 50 tote Bachforellen gefunden. Der Grund für das Fischsterben ist unklar. Die Ermittlungen sind noch im Gange.

Drucken
Teilen

Eine Passantin stellte am Mittwochabend im angrenzenden Erlinsbach/SO beim Feuerwehrmagazin zahlreiche tote Fische im Erzbach fest. Wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt, handelt es sich um rund 50 Bachforellen.

Die Polizei kontrollierte den Bach zwischen den beiden Gemeinden, fand jedoch keine Erklärung für das Fischsterben. Vorsorglich nahmen die Polizisten Wasserproben. Die entsprechenden Ermittlungen dauern noch an.

Die Kantonspolizei in Lenzburg (Telefon 062 886 01 17) sucht Personen, die Beobachtungen gemacht haben oder Angaben zur Ursache des Fischsterbens machen können.

Aktuelle Nachrichten