Sympathischer Rebell

Erich von Däniken unterliegt keinen Zwängen

Sympathischer Rebell: Erich von Däniken (Archiv)

Sympathischer Rebell: Erich von Däniken (Archiv)

Erich von Däniken sieht es als Vorteil an, keine klassische Ausbildung genossen zu haben. «Es ist sogar hervorragend», sagt der Schriftsteller gegenüber «20 Minuten». «Ich unterliege keinen Zwängen.»

Er könne sagen, was er wolle - "solange ich es begründen kann", meint der Initiator des Mystery-Parks in Interlaken im Gratisblatt weiter. "Jedermann kann und soll mich kontrollieren. Das ist mir wichtig."

Von Däniken, der nächste Woche 75-jährig wird, bezeichnet sich nicht als Wissenschaftler. "Ich bin ein sympathischer Rebell. Ein sturer Typ." Er sei immer auf der Suche nach der möglichen Wahrheit, "denn eine absolute gibt es nicht".

Von seinen Aussagen, die er in den letzten Jahrzehnten gemacht habe, würde er nur wenig zurücknehmen, sagt von Däniken. Vieles, was er prophezeit habe, sei eingetreten.

"Natürlich bin ich auch mal falsch gelegen", gibt er zu. Über eine Jahrtausende alte Säule in Indien habe er einst vermutet, dass die Ausserirdischen sie dorthin gestellt hätten. "Inzwischen rostet das Miststück. Ich bin eben nicht unfehlbar."

Meistgesehen

Artboard 1