Emmentaler durchleuchtet – verlorene Metallfeder gefunden

Der Flughafen Bern-Belp erhielt am Dienstag einen ungewöhnlicher Röntgen-Auftrag: Sieben Laibe Emmentaler sollten durch die Röntgenmaschine rollen. Grund: In einem der Laibe versteckte sich eine Metallfeder.

Merkwürdige Bitte einer Emmentaler Käserei an den Flughafen Bern-Belp am Dienstagnachmittag: Bei der Tagesproduktion war eine Spannfeder aus Metall in einen Käselaib gefallen. Weil die Mitarbeiter aber nicht mehr herausfinden konnten, in welchen der Laube die rund zehn Zentimeter lange Feder gefallen war, wollten sie sieben Käselaibe durch die Gepäck-Röntgenmaschine des Flughafens schicken.

Flughafenmitarbeiter und Flughafen-Sprecherin waren zunächst skeptisch: Zum einen hatte man bislang noch nie Milchprodukte durchleuchtet und zum anderen seien während der Ferienzeit die Röntgenmaschinen total ausgelastet. Doch aller Skepsis zum Trotz: Die Feder im Käse konnte dank der Röntgen-Maschine geortet werden. Und welcher Käselaib kann schon von sich behaupten, ein eigenes Röntgenbild zu besitzen? (dht)

Meistgesehen

Artboard 1