Einwanderung: Schweiz kann noch 1,4 Mio. Menschen Platz bieten

Trotz rasant steigenden Zuwanderungszahlen und den entsprechenden politischen Diskussionen ist die Schweiz noch lange nicht voll. Gemäss Berechnungen des Bundesamts für Raumentwicklung (ARE) kann schweizweit in den unbebauten Bauzonen noch für 1,4 bis 2 Millionen Menschen Wohnraum geschaffen werden. «Das Resultat der Hochrechnung hat selbst uns überrascht», sagt ARE-Direktorin Maria Lezzi gegenüber der Zeitung «Sonntag». «Die Baulandreserven sind in der Schweiz grösser als wir angenommen haben».

Merken
Drucken
Teilen

Weil das Bundesamt aus Furcht vor Protesten der Kantone darauf verzichtet hat, die Hochrechnung auf die einzelnen Stände herunterzubrechen, hat «Sonntag» diese Berechnungen mit den amtlichen Daten aus dem Bundesamt vorgenommen. Erstmals kann damit aufgezeigt werden, in welchen Kantonen es noch für wieviele Menschen Platz hat, wenn in der gleichen Dichte gebaut wird wie heute. Die Unterschiede sind gewaltig: Während im Kanton Zürich noch Wohnraum für über 230000 Einwohner geschaffen werden kann, haben im Kanton Appenzell Innerrhoden nur noch knapp über 2000 Personen Platz. Brisant: Wenn im Kanton Schwyz das Wachstum der Bevölkerung dank Tiefststeuern in den kommenden Jahren weiter jedes Jahr um 1,9 Prozent zunimmt, verfügt Schwyz bereits 2016 über kein freies Bauland mehr.

Die Kantonsliste im Detail, mit Rechenbeispielen für Zürich und Bern

(Quelle: Bundesamt für Raumentwicklung, «Sonntag»-Berechnungen)

Zürich: 53 Mio. Quadratmeter freie Siedlungsfläche : 233.7 Einwohner pro Quadratmeter auf der bebauten Siedlungsfläche = potenzieller Wohnraum für 230 509 Personen
Bern: 37,5 Mio. Quadratmeter freie Siedlungsfläche : 304.6 Einwohner pro Quadratmeter auf der bebauten Siedlungsfläche = potenzieller Wohnraum für 123 112 Personen
Luzern: 76 805
Uri: 5088
Schwyz: 19 512
Obwalden: 4492
Nidwalden: 7124
Glarus: 11 663
Zug: 23 205
Fribourg: 73 981
Solothurn: 40 125
Basel-Stadt: 14 224
Basel-Landschaft: 52 640
Schaffhausen: 16 470
Appenzell A.Rh: 6815
Appenzell I.Rh: 2129
St. Gallen: 74 469
Graubünden: 30 458
Aargau: 117 635
Thurgau: 55 139
Ticino: 77 654
Waadt: 165 013
Wallis: 114773
Neuchâtel: 42 525
Genève: 55 204
Jura: 18051

TOTAL 1,4 Millionen