amr
Eine kleine, feine Region wirbt für sich

Das Freiamt ist 2010 Ehrengast am 33. Luzerner Stadtlauf. «Eine ideale Plattform, um das wunderschöne, geschichtsträchtige Freiamt darzustellen», sagte Peter Hägler, Vizepräsident des Vereins Erlebnis Freiamt.

Merken
Drucken
Teilen
Ba

Ba

Aargauer Zeitung

Jörg Baumann

Vor der Gründung des Kantons Aargau 1803 hätte sich das Freiamt gerne dem Kanton Zug angeschlossen. Das Vorhaben misslang. Mehr als 200 Jahre später wirbt das Freiamt erneut um die Gunst der Innerschweiz: am 24. April 2010 am 33. Luzerner Stadtlauf.

Am Lauf wird das Freiamt die Rolle des Ehrengastes spielen und sich mit Aktivitäten, an Informationsständen und an einem Auftritt an der Eröffnungszeremonie des Laufs in der Luzerner Altstadt von seinen besten Seiten zeigen. «Wir hoffen auch, dass viele Freiämterinnen und Freiämter am Stadtlauf teilnehmen», sagte Peter Hägler, Vizepräsident des Vereins Erlebnis Freiamt.

Mit oder ohne Doris Leuthard

Ob die Freiämter Bundespräsidentin Doris Leuthard ebenfalls unter den Läuferinnen in Luzern anzutreffen sein wird, scheine aus heutiger Sicht allerdings fraglich, meinte Hägler. Doris Leuthard sei in ihrem Präsidialjahr wohl eher mit anderen Terminen ausgelastet. «Dafür wollen wir unter anderen den Aargauer Bildungsdirektor Alex Hürzeler dazu bewegen, am Stadtlauf teilzunehmen.»

Hägler wies im Weiteren darauf hin, dass gerade das Oberfreiamt immer mehr mit der Innerschweiz zusammenwachse, dies durch die Tatsache, dass aus den Kantonen Zug, Luzern und auch Zürich «explosionsartig» neue Einwohner in die stark wachsenden Oberfreiämter Gemeinden übersiedeln.

Am Luzerner Lauf

Der Verein Erlebnis Freiamt kündigte für das nächste Jahr neben dem Luzerner Stadtlauf auch zwei geführte Wanderungen auf dem vom Verein verwirklichten Freiämterweg an: eine Nachtwanderung von Rudolfstetten nach Oberlunkhofen (25./26. Juni) und eine Tagwanderung von Othmarsingen bis ins Gnadenthal (4. September). Weiter wird 2010 der Freiämter Sagenweg in Waltenschwil eröffnet.

Zwölf Bildhauerinnen und Bildhauer aus der ganzen Deutschschweiz werden die Skulpturen zu den Freiämter Sagen am Freiämter Bildhauer-Symposium vom 25. Mai bis zum 6. Juni 2010 in Wohlen gestalten und bauen diese nachher entlang dem Sagenweg auf. Als Aufwertung einer bisher «verschupften Region», wie Hägler sich ausdrückte, wird der Freiämterweg in der 2010 erscheinenden neuen Auflage der Aargauer Wanderkarte aufgenommen. Den Freiämterweg hätten in den letzten Jahre ungezählte Spaziergänger, Biker und Skater absolviert, bemerkte Hägler.

Wie viele es sind, konnte aber auch er nicht sagen. «Wir haben am Weg keine Zählstationen aufgestellt», schmunzelte er. Keine Reklame mehr müsse der Verein Erlebnis Freiamt für den Kinderweg in Benzenschwil machen. Den Weg suchten auch Besucher aus dem Elsass und dem süddeutschen Raum auf, teilte Hägler mit.