Reformierte Kirchgemeinde

Eine Kirche für alle Generationen

Mehr Familienfreundlichkeit in der Kirche. Das ist das Ziel der «Familien-Generationenkirche». Möhlin ist eine von fünf Projektgemeinden im Aargau.

Lilly-Anne Brugger

«Heutzutage gibt es zahlreiche unterschiedliche Familiendefinitionen», sagt Nadine Hassler Bütschi, eine der beiden Pfarrerinnen der evangelisch-reformierten Kirche Möhlin. Sie kniet am Boden und verschiebt ein paar violette Pumps zu einer grossen Schuhgruppe mit drei Paar Kinderschuhen und je einem Paar Damen- und Herrenschuhen. «Plötzlich gibt es in einer Familie zwei Mamis oder Grosseltern übernehmen die Betreuung der Enkelkinder», erklärt sie. Mit dem Projekt «Familien-Generationenkirche» sollen all diese unterschiedlichen Familienmodelle auch innerhalb der Kirche einen Platz erhalten. Zur Umsetzung des Projektes hat Nadine Hassler Bütschi gemeinsam mit Kirchenpfleger Roland Blattner Mitglieder der Kirchgemeinde eingeladen. Rund zwölf kamen zum ersten Informationsabend zusammen. «Es ist wichtig, dass in dieser Arbeitsgruppe alle Generationen vertreten sind», sagte Hassler Bütschi am Informationsabend und bedauerte, dass sich die Junioren und die Senioren anfänglich kaum für eine Mitarbeit begeistern liessen.

Familienkirche basiert auf vier Säulen

Das Projekt «Familien-Generationenkirche» basiert auf vier Säulen: der Familien- und Generationenfreundlichkeit, der Betriebsorganisation, den Kirchenräumen und dem Angebot. So sollen die Kirchenräume von allen Generationen genutzt werden können. Dies bedeutet, dass für Kinder beispielsweise eine Spielecke eingerichtet wird. Im Rahmen der Betriebsorganisation sollte es für alle unterschiedlichen Interessengruppen möglich sein, die Kirchenräume zu nutzen, und letztlich sollen auch die verschiedenen Angebote der Kirchgemeinde alle Generationen ansprechen.

In der Kirchgemeinde Möhlin sollen in den nächsten drei Jahren zwei Projekte im Rahmen der Familien-Generationenkirche umgesetzt werden: die Neugestaltung der Kirchenwiese vor dem Gemeindesaal und die Überarbeitung der Corporate Identity. «Unser jetziges Logo ist sehr starr und es macht keine Aussage über unsere Kirchgemeinde», sagte Nadine Hassler Bütschi. Deshalb soll in den nächsten Jahren nicht nur das Logo, sondern der ganze Auftritt der Kirchgemeinde übearbeitet werden. «Wichtig ist, dass wir als familien-, generationen- und menschenfreundliche Kirche wahrgenommen werden», erklärte Hassler Bütschi. Der gesamte Auftritt der Kirchgemeinde Möhlin solle nach aussen einladend wirken.

Neugestaltung der Kirchenwiese

Das andere Projekt, welches in nächster Zeit umgesetzt wird, ist die Neugestaltung der Kirchenwiese. «Auf dieser Wiese sollten sich alle Generationen zu Hause fühlen», erklärte Roland Blattner. Er wird die Gruppe, die sich mit der Kirchenwiese beschäftigt, leiten. Eine andere Gruppe wird sich unter der Leitung von Francine Umiker an die Umsetzung der neuen Corporate Identity der Kirchgemeinde Möhlin machen. Das Ziel ist, dass Möhlin in drei Jahren eine generationen- und familienfreundliche reformierte Kirche hat.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1