Youtube

Eine Katze, die für ihr Futter jagen muss – im Wohnzimmer natürlich!

Diese Katze muss für ihr Futter Bälle im ganzen Haus suchen.

Diese Katze muss für ihr Futter Bälle im ganzen Haus suchen.

Normale Futternäpfe sind so was von gestern! Dieser Futterautomat ist nicht nur viel kreativer, sondern macht das Leben einer Katze auch gleich um ein Vielfaches spannender.

Um an ihr Futter zu kommen, muss Katze «Monkey» von Ben Millam zuerst jagen. Nein, nicht das Futter. Bälle!

Ben Millam, der sich selbst als "aufstrebender Geek" (zu Deutsch in etwa Streber oder Computerfreak) bezeichnet, hat eine unglaubliche Futter-Maschine für seine Katze gebaut. Er trainierte seine Katze, Plastikkugeln zu finden, die im Haus versteckt sind. Diese muss Monkey dann in die Maschine werfen. Sobald die Maschine die Kugeln erkennt, gibt's frisches Futter in den Napf.

Das Herz der Futter-Maschine.

Das Herz der Futter-Maschine.

«Angefangen hat alles, nachdem ich gelesen hatte, warum Katzen immer wieder die gleichen Gebiete erforschen: Sie bauen und vermessen nicht nur ihr Territorium, sondern üben auch die ‹mobile› Jagd", so Millam.

Was also, wenn die Katze auf ihrer Patrouille durch ihr Revier, tatsächlich Beute finden würde? Millam ist überzeugt, mit der Maschine seinem Büsi eine erfülltere Hauskatzen-Existenz zu schaffen."

Natürlich klappte das nicht auf Anhieb, doch am Ende hat «Monkey» den Dreh doch raus.

Am Anfang hatte die Katze «Monkey» noch ein bisschen Mühe... (Bloopers)

Am Anfang hatte die Katze «Monkey» noch ein bisschen Mühe... (Bloopers)

(edi)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1