Pöstler
Eine halbe Tonne Briefe gefunden: Das ist das Resultat von jahrelanger Arbeitsverweigerung

Die italienische Polizei hat in einer Garage rund eine halbe Tonne Briefe gefunden. Gehortet hat sie ein 56-jähriger Pöstler, der in den vergangenen Jahren offenbar Besseres zu tun hatte als zu arbeiten.

Merken
Drucken
Teilen

Den landesweit grössten Fund nicht zugestellter Post hat die italienische Polizei in einer Garage gemacht: rund eine halbe Tonne Briefe.

Sie sind das Resultat von acht Jahren Arbeitsverweigerung eines Pöstlers. Der 56-Jährige hat die Briefe gehortet statt verteilt. Aufgeflogen ist er, als Arbeiter seine Garage wegen eines Umbaus räumen mussten.

Ein kleines, wenn auch spätes Happy End gibt es für die Empfänger und Adressaten der verhinderten Postsendungen: Die Briefe sollen nun endlich zugestellt werden.