Australien

Eine der beiden Geiseln von Sydney starb durch Polizeischüsse

Eines der Todesopfer der Geiselnahme in einem Café im australischen Sydney im Dezember ist durch Polizeischüsse gestorben. Das teilten die Ermittler am Donnerstag mit. Eine Anwältin sei bei der Erstürmung des Lindt-Cafés von Querschlägern getroffen worden.

Die andere Geisel, der Manager des Restaurants, wurde vom Geiselnehmer erschossen. Der radikale Islamist Man Haron Monis hatte Mitte Dezember in einem Lindt-Café im Zentrum der australischen Grossstadt 17 Menschen in seine Gewalt gebracht.

Einige konnten im Laufe der stundenlangen Geiselnahme fliehen. Nach über 16 Stunden stürmten Einsatzkräfte das Café. Ausser den beiden Geiseln wurde auch Monis getötet.

Einen Tag nach der Geiselnahme:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1