Oberembrach
Ein Verletzter bei Selbstunfall in Oberembrach

Am Mittwochnachmittag hat sich in Oberembrach ZH ein Auto wegen überhöhter Geschwindigkeit überschlagen. Der 20-jährige Lenker erlitt Rückenverletzungen.

Merken
Drucken
Teilen
Ambulanz

Ambulanz

Aargauer Zeitung

Die Kantonspolizei Zürich meldet, dass der 20-Jährige Fahrer um 17 Uhr auf einer leicht abfallenden Verbindungsstrasse von Brütten Richtung Pfungenerstrasse fuhr. In einer markanten Linkskurve verlor er wegen übersetzter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dieses schleuderte über den linken Fahrbahnrand in den angrenzenden Acker.

Dabei überschlug sich das Auto und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Mit Verdacht auf Halswirbelverletzungen wurde der Verunfallte mit der Sanität ins Spital gebracht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Die Kantonspolizei Zürich sucht Personen, die zum Unfallhergang Angaben machen können (Telefon 044 863 41 00).