Langendorf

Ein reiches Eheleben nach Noten

Vertraut: Für Hanni und Hans Meyer hat sich der Kirchenchor als Glücksbringer und Ehekitt erwiesen. (Bild: Hanspeter Bärtschi)

Chor

Vertraut: Für Hanni und Hans Meyer hat sich der Kirchenchor als Glücksbringer und Ehekitt erwiesen. (Bild: Hanspeter Bärtschi)

Wenn der katholische Kirchenchor Langendorf sein 50-Jahr-Jubiläum mit Chorperlen aus dem Barock feiert, sind mit Hanni und Hans Meyer sogar noch zwei Gründungsmitglieder dabei.

Silvia Rietz

An einer Delegiertenversammlung des Cäcilienvereins zwinkerte Hans Meyer der hübschen Hanni Brunner erstmals zu. Der Rest ist Geschichte: Zwei Vollblutsänger hatten sich gefunden. «Hanni besitzt noch immer eine runde, volle Altstimme», schwärmt Hans. Seit der ersten Stunde sind sie im Kirchenchor aktiv. Hanni Meyer singt am Konzert mit, ihr Ehemann hat sich wegen dem für ihn unbequemen Stehen eine Auszeit genommen. «An den Proben war ich aber dabei», hält er fest. Beide rühmen die Kameradschaft innerhalb des Chores, den starken Zusammenhalt und dass alle an einem Strick ziehen.

Der «Kalte-Füsse-Marsch»

Während 26 Jahren führte Hans Meyer die Geschäfte des Chors. Ein am Familientisch omnipräsentes Thema. Bis heute. Nur die Akzente haben sich verschoben: Anstelle der Tagesaktualität werden vermehrt Erinnerungen aufgerufen. Wie der «Kalte-Füsse-Marsch» eines ehemaligen Organisten. Dieser liess sich so vom Schwung der Musik mitreissen, dass er seine Winterschuhe in der Kirche vergass und mit den «Orgelschläppli» durch den Tiefschnee tappte.

Als ehemalige Materialverwalterin schöpft auch Hanni beim Erzählen aus dem Vollen. Der Kirchenchor hat das Zusammenleben des Paares bereichert und geprägt. Gemeinsam haben sie sich zu den Probeabenden aufgemacht und die Gottesdienste besucht. Hanni Meyer: «Wie in jeder Beziehung herrschte auch bei uns nicht nur Sonnenschein. Wenn wir nach einem ‹Gstürm› zusammen singen, kehrt in der Musik und der Liebe Harmonie ein.» Der Kirchenchor hat sich oft als Glücksbringer und Ehekitt erwiesen. Hans und Hanni schauen sich in die Augen und lächeln. In 50 Chor- und Ehejahren haben sie gar manches Hallelujah gesungen.

Meistgesehen

Artboard 1