Ein Kunstverein für die Junioren

Glucksendes Kinderlachen, überraschende Beobachtungen, feinsinnige Fragen – all das wird man zukünftig in den hohen Räumen des Aargauer Kunsthauses hören und sehen können.

Merken
Drucken
Teilen
Kunsthaus

Kunsthaus

Stadtanzeiger Aarau

Solange Reimann

Pünktlich zum Start des bedeutungsvollen Jubiläumsjahrs - 150 Jahre Aargauischer Kunstverein, 50 Jahre Aargauer Kunsthaus und 15 Jahre Kunstvermittlung - wurde der schweizweit erste Junior- Kunstverein für Kinder und Jugendliche von 0 bis 20 Jahren gegründet.
Vergangenen Samstag fand der erste Anlass des Vereins im Aargauer Kunsthaus statt. Thema an dem gut besuchten Ereignis war die Ausstellung «Auswahl 09» der Aargauer Künstlerinnen und Künstler. Die Junioren durften zum ersten Mal die Erfahrung geniessen, aktiv Jury zu sein und den ersten Junior-Kunstpreis an einen der Künstler zu verleihen.

Begrüsst wurde die bunte Schar zu Beginn von der Kunsthausdirektorin Madeleine Schuppli. 16 Ausstellende der «Auswahl 09» standen den Junioren Rede und Antwort auf ihre neugierigen Fragen und waren gerne zu Gesprächen bereit. Im Anschluss wählten die Junioren den Gewinner des Junior-Kunstpreises. Der Preis wurde vom Präsidenten des Aargauischen Kunstvereins, Josef Meier, verliehen. Wer müde war, konnte sich am Junior-Buffet verpflegen. Es gab Schokoköpfe, Manderinli, Brot in Buchstaben-Form («Junioren»), Käse und Sirup. Für die «Grossen» gab es Weisswein. Insgesamt kamen 260 Besucher ins Kunsthaus, wovon ungefähr 140 Junioren waren.

Gegründet wurde der Junior-Kunstverein von der Abteilung Kunstvermittlung unter der Leitung von Franziska Dürr. Der Aargauische Kunstverein und die Kunstvermittlung des Aargauer Kunsthauses sind damit die Ersten in der Schweiz, die ein solches Angebot für Kinder und Jugendliche lancieren. Junge Kunstfans von 0 bis 20 Jahren bekommen im Junior-Kunstverein die Gelegenheit, eine Kunstfreundschaft zu schliessen. Dafür gestaltet das Team der Kunstvermittlung ein besonderes Jahresprogramm für verschiedene Altersgruppen. Die erste von fünf Altersgruppen umfasst Kinder im Alter von 0 bis 4 Jahren, dann kommen die 5- bis 8-Jährigen, die nächste Gruppe ist für Kinder von 9 bis 13 Jahren. Die Jugendlichen sind aufgeteilt in zwei Gruppen; die 14- bis 16-Jährigen sind zusammen sowie die ältesten Vereinsmitglieder in der Gruppe der 17- bis 20-Jährigen.

Das Aargauer Kunsthaus vertritt die Grundhaltung, dass Kinder und Jugendliche darin bestärkt werden sollen, Kunst auf ihre ganz eigene Art und Weise zu betrachten. Die in verschiedene Altersstufen zusammengefassten Junioren werden auf ideenreiche Art mit Kunst vertraut, sei das durch einen Atelierbesuch bei Kunstschaffenden, einen Ausstellungsbesuch mit einem prominenten Gast oder bei einer Mini-Kunstreise, zum Beispiel nach Zürich. Das Programm der einmal monatlich stattfindenden Anlässe sieht also sehr vielfältig aus. Die Junioren sollen einen Bezug zum Alltag herstellen können, es soll verdeutlicht werden, dass jeder und jede fähig ist, einen Zugang zur Kunst zu finden und eigene Beobachtungen zu machen. Der Junior-Kunstverein will den Junioren und den Eltern einen leichten Einstieg in die Welt der Kunst ermöglichen. Sie alle ihre eigene Freude daran entdecken lassen und ihre Neugierde erwecken.

Auf der Homepage des Vereins www.kunst-klick.ch/Junioren sind das aktuelle Programm und der Link zur Anmeldung zu finden. Eine Anmeldung ist immer möglich und kostet 20 Franken im Jahr. Auf Anfrage kann man auch als Helfer tätig sein. Mehr Infos gibt es unter der E-Mail-Adresse kunstvermittlung@ag.ch und unter der Telefonnummer 062 835 23 31.
Ein spannendes und bereicherndes Jahr wartet auf die Junior -Mitglieder.