USA
Ehrlicher Finder bringt 4500 Dollar zurück – als Dank gibt es eine Standpauke

In einer Fastfood-Box findet James Minor aus dem US-Bundesstaat Virginia statt Hühnchen 4500 Dollar. Er filmt seinen Fund und bringt dann das Geld zurück. Doch der Manager der Fastfood-Filiale ist alles andere als erfreut.

Drucken
Teilen

Erst war das Hühnchen kalt, dann war gar kein Hühnchen mehr drin. Als James Minor kürzlich bei «Bojangles» eine Poulet-Box zum Zmittag essen wollte, endete seine Lunch-Pause in einem Spiessrutenlauf.

Nach der ersten Bestellung im Drive-In des Restaurants merkte er, dass sein Essen nicht mehr warm war. Er fuhr zurück und bekam eine neue «Chicken Box».

«Der Manager sagte, ich sei unhöflich»

Doch als Minor diese öffnete, war gar kein Poulet mehr drin. Stattdessen fand der Mann 4500 US-Dollar in bar – umgerechnet rund 4300 Schweizer Franken – und einige Einzahlungsscheine.

James Minor filmte seinen Fund und fuhr noch einmal zurück zur Filiale der Schnellrestaurant-Kette. Seine Mission: das Geld zurückbringen. Das muss ihm erst einmal einer nachmachen.

Doch statt überschwänglicher Dank erwartete ihn eine Standpauke. «Der Manager sagte mir in einem arroganten Ton, ich sei unhöflich», erzählt Minor dem Sender «CBS 6».

Als Dank wurden ihm dann doch noch zwei zusätzliche Menüs angeboten.

Minor will eine Entschuldigung

Minor traute seinen Augen und Ohren kaum und wendete sich telefonisch an die lokale Verwaltung der Fastfood-Kette und ans «Bojangles»-Hauptquartier. Erst hängte man ihm das Telefon auf, dann bekam er das Angebot für einen 100-Dollar-Gutschein.

James Minor sendete das Video seines Funds an «CBS 6» und liess dort jetzt seiner Enttäuschung freien Lauf: «Ich verdiene Respekt, einen entschuldigenden Brief und vielleicht auch eine finanzielle Belohnung», sagte er in einem Beitrag des TV-Senders.

Aktuelle Nachrichten