Ungeheuer

Egal wie heiss: In diesem See will niemand mehr schwimmen

Egal wie heiss: In diesem See will niemand mehr schwimmen

Von Ungeheuern heimgesucht? Die Vorkommnisse in einem See in Florida.

Palmen drum, Seerosen drin: Sieht doch anmächelig aus, dieser See in Florida. Bis die Anwohner zu einem Kessel greifen und Wasser hinein schütten.

Ihr Mann hätte nach einem Sturm Wasser aus dem Boot geschöpft, als es zum ersten Mal passierte. Das schreibt die Urheberin dieses Videos auf Youtube. 

Jedes Mal, wenn er eine Ladung Wasser in den See schüttete, spritzte es zurück. Also filmte die Frau die mysteriösen Vorkommnisse.

Zuerst ist ein Mann mit einem Plastikeimer zu sehen, ein erwartungsvolles Grinsen im Gesicht. Dann schwenkt die Kamera auf den See hinaus, wo gleich darauf das Wasser aus dem Kessel auf die Oberfläche trifft. Im See beginnt es ganz gewaltig zu brodeln, als wäre er vom Monster von Loch Ness höchstpersönlich heimgesucht.

Die Erklärung ist wohl eine einfache. Aufgenommen worden ist das Video in Debary im US-Bundesstaat Florida. Dort sind in den meisten Gewässern Alligatoren heimisch. 

Für die Filmerin und ihr Mann war klar: «Wir haben uns angeschaut und gesagt, dass wir hier ganz bestimmt nie mehr schwimmen werden.» (smo)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1