Verkehrsunfall

Drittes Todesopfer nach schwerem Autounfall bei Laufen

Horrorcrash fordert drittes Opfer Laufen

Horrorcrash fordert drittes Opfer Laufen

Nach dem schweren Autounfall vom Sonntag bei Laufen ist ein drittes Opfer gestorben: In der Nacht auf Montag erlag im Spital der Beifahrer seinen Verletzungen. Gegen den Lenker des Unfallautos wurde inzwischen Haft angeordnet.

Zwei junge Männer hatten bei dem Unfall am Sonntagnachmittag ihr Leben verloren; sie hatten auf dem Rücksitz des Unfallautos gesessen.

Alle drei Todesopfer waren 17 Jahre alt, wie aus einer Mitteilung der Baselbieter Polizei hervorgeht. Laut der Polizei handelt es sich um zwei Schweizer und einen bosnischen Staatsangehörigen. Weiter im Spital befindet sich der Lenker, ein 19-jähriger Schweizer. Er sei aber ausser Lebensgefahr. Gegen ihn hat das Statthalteramt Laufen Haft angeordnet.

Das Unfallauto war in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen und in einen Wald gerast. Laut Polizeiangaben vom Sonntag war es dabei "regelrecht in zwei Teile auseinander" gerissen worden; zuvor sei es durch hohes Tempo und riskante Überholmanöver aufgefallen. Bis zur Klärung des Unfallhergangs rechnet die Polizei mit mehreren Tagen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1