Kapitale Hechte
Drei Hechte in zwei Tagen

Ausgesprochenes Anglerglück hatte Bruno Siegenthaler aus Schinznach-Dorf. Innert kurzer Zeit hatte er zwei kapitale Hechte am Angelhaken – und am Tag darauf gleich noch einen dritten.

Drucken
Teilen
08_hecht_fhe.jpg

08_hecht_fhe.jpg

Aargauer Zeitung

«Bereits nach dem zweiten Wurf hat der erste Prachtshecht mit 101 Zentimeter Länge und 15 Pfund Gewicht angebissen», sagt er zu seinem denkwürdigen Erfolg. «Ich habe mich riesig über diesen schönen Fang gefreut, und ich war fest überzeugt, dass es ein guter Tag werden würde. Mein Glück hat mich auch nicht verlassen. Bereits eine halbe Stunde später konnte ich nach 20 Minuten Drill einen 110 cm langen Hecht mit 22 Pfund Gewicht an Land ziehen. Was für ein Fang.»

Beflügelt vom Erfolg kehrte er gleich am nächsten Morgen zur selben Stelle an der Aare zurück. «Schon nach 20 Minuten ging ein Ruck durch meine Angelrute und die Schnur zurrte», berichtet er. «Ich wusste sofort, dass sich erneut ein kapitaler Hecht meinen Gummiköder geschnappt hat. Mein Herz schlug mir bis zum Hals, und der Drill war einfach atemberaubend. Alleine hätte ich diesen Räuber mit seinen 25 Pfund Gewicht und 114 Zentimeter Länge nicht an Land gebracht. Ich war daher dankbar für die Hilfe meines Fischerkollegen Ruedi Frei. Ich hoffe jetzt einfach, dass dies nicht die letzten tollen Fänge für dieses Jahr gewesen sind.» (BS)

Aktuelle Nachrichten