Mexiko
Drama im Ring: Wrestling-Star stirbt während einer Show

Der mexikanische Wrestler Pedro Aguayo Ramirez (35), bekannt unter dem Namen Hijo del Perro Aguayo, ist während einer Show in Tijuana gestorben. Er erlitt einen Wirbelbruch im Nackenbereich.

Merken
Drucken
Teilen
Der mexikanische Wrestler Pedro Aguayo Ramirez stirbt während einer Show.

Der mexikanische Wrestler Pedro Aguayo Ramirez stirbt während einer Show.

Keystone

Der mexikanische Wrestler Pedro Aguayo Ramirez (35), bekannt unter dem Namen Hijo del Perro Aguayo, ist während einer Show in Tijuana gestorben.

Ein Video zeigt, wie er nach einem Kick seines Wrestling-Kollegen Rey Mysterio Jr. bewusstlos auf die Seile fällt. Aber alle dachten, es gehöre zur Show – auch die beiden anderen Wrestler, die mit Aguayo im Ring standen.

So ging der Kampf noch gute zwei Minuten weiter. Erst als Aguayo wieder in die Show einbezogen werden sollte, bemerkten der Schiedsrichter und die anderen Wrestler, dass etwas nicht stimmte. Denn als einer der Kämpfer Aguayo anstiess, fiel dieser einfach um.

Wirbelbruch im Nackenbereich

Aguayo wurde noch am Ring behandelt, dann ins Krankenhaus gebracht, wo man aber nur noch seinen Tod feststellen konnte.

Die anschliessende Autopsie ergab, dass Aguayo offenbar an einem Wirbelbruch im Nackenbereich gestorben war.

In Mexiko ist Wrestling sehr populär, wird “lucha libre” genannt, also “Freier Kampf”. Aguayo war Wrestler seit 20 Jahren und ist der Sohn von Pedro „Perro” Aguayo, einer mexikanischen Wrestlerlegende.