Das Büsi, das kürzlich auf dem Laufsteg einer Modenschau in Istanbul einen ungeplanten Auftritt hatte, ist mittlerweile weltberühmt. Die Videos, die Zuschauer von dem Tier gemacht haben, haben sich blitzschnell im Netz verbreitet und sind mittlerweile hunderttausendfach aufgerufen worden.

Auf den Videos ist zu sehen, wie sich das weiss-braune Tigerli mitten auf dem Laufsteg das Fell putzt, zwischen den Models umherläuft und versucht, mit deren Kleidung zu spielen.

Aus dem Publikum gibt es Lacher, die Models zeigen jedoch – ganz professionell – kaum eine Regung.

«Alle waren geschockt»

Laut den Schriftzügen, die in dem Clip zu sehen sind, passierte der «Zwischenfall» bei der Modenschau von Esmod International.

Die Modedesignerin Göksen Hakki Ali wurde vom Internetportal «The Dodo» mit den Worten zitiert: «Alle waren geschockt.» Will wahrscheinlich heissen: Mit Designerkleidern spielt man nicht.

A propos. Auch wenn in diesem Fall bestimmt nicht erwünscht, eignen sich neben Designerkleidern auch frisch gewaschene Leintücher bestens zum Spielen, wie dieses Video von einem ganz und gar unbeaufsichtigten Welpen zeigt:

Hündli spielt mit Leintuch

 (SDA/CHM)