Alles begann mit einem Youtube-Video, dass den jungen Mann aus London beim Spielen auf einer PlayStation zeigt. Weil Isaac seit Geburt keine Arme hat, hat er gelernt, den Gamecontroller und vieles mehr mit den Füssen zu bedienen. 

Seither ist der 22-Jährige fasziniert von Youtube und Videobearbeitung und hat auf seinem Youtube-Kanal «iNeedACoolName» Dutzende Videos hochgeladen, die ihn beim Meistern seines schwierigen Alltags zeigen. Diese sogenannten Vlogs hat Isaac allesamt selbst mit seinen Füssen am Computer editiert.

«Die Leute sind erstaunt, wie ich Videos bearbeite», erklärt Isaac. «Wenn sie das sehen, ist das ein Schock.» Für das Filmen seiner Erlebnisse schnallt er sich eine GoPro-Kamera auf den Kopf oder bittet Freunde und Familienmitglieder um ihre Mithilfe.

«Ich sehe mich selbst nicht als Vorbild», so Isaac. «Aber die Leute, die mich sehen, lassen sich inspirieren.» Der junge Brite ist überzeugt, dass man mit schwierigen Situationen besser umgehen kann, wenn man eine positive Einstellung hat. Er ist sich sicher: «Das Leben ist hart. Aber wäre es einfach, wäre es langweilig.» (luk)