René Casselly hat so einiges drauf. Der 22-jährige Deutsche ist Zirkus-Artist und Teilnehmer der TV-Show «Ninja Warrior» 2017 in Deutschland. Doch erst seine Elefanten haben ihm zum umfassenden Ruhm im Netz verholfen. Regelmässig postet er Videos von sich und den Zirkustieren auf Instagram. Aktuell verbreiten sich diese gerade wie ein Lauffeuer in den sozialen Medien.

In den Clips ist Casselly unter anderem zum sehen, wie er mithilfe eines oder zweier Elefanten einen Basketball im Korb versenkt – halsbrecherische Saltos inklusive. 

Für diese Tricks gibt es viel Lob, Begeisterung und Bewunderung – aber auch Kritik. Instagram-User unterstellen Casselly, die Tiere zu Showzwecken zu missbrauchen.

Vater René Casselly Senior sagte dazu in einem Interview mit den «Badischen Neuesten Nachrichten» 2017: «Wir sind keine Tierquäler. Die Versorgung der Tiere steht bei uns im Vordergrund.» Und: «Unsere Elefanten sind keine Tiere aus der Wildnis, sondern aus dem Zoo. Mein Bulle ist mit zwei Jahren zu mir gekommen und jetzt 33 Jahre bei uns. Der Elefant ist für uns nicht so etwas wie Kapital, sondern er ist wie ein Familienmitglied. In der Manege nutzen wir Stimme und Körpersprache und keine Elefantenhaken.» (smo)