Zweimal pro Tag brauch Nayoma frische Windeln. Das Büsi hat nur drei Beine und ist aufgrund seines Handicaps nicht stubenrein. Wenn Sandra Fritschi das macht, dann geht das schnell und unkompliziert. Erstaunlich für eine Katze. Doch die beiden haben auch lange geübt. 

Nayoma ist nicht das einzige Büsi mit speziellen Bedürfnissen, das bei Sandra Fritschi wohnt. Die Katzenfreundin hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, hanicapierten Katzen ein gutes Zuhause zu geben: Raphael ist gelähmt, Malia Pina ist mit verkrüppelten Hinterbeinen zur Welt gekommen und Pinta ist auf einem Auge fast blind. 

Die Sendung «tierisch» hat Fritschi und ihre Tiere besucht und zeigt auf: Nur weil ein Büsi weniger Beine hat, muss es nicht weniger glücklich sein. Der Aufwand, den Fritschi für ihre Katzen betreibt, ist enorm, aber: «Das ist mein Herzblut, mein Leben», sagt sie.