Extremsport
Die spinnen, die Franzosen: Rekord-Basejump vom höchsten Gebäude der Welt

Die beiden Franzosen Vince Reffet und Fred Fugen haben sich, wie sie es sagen, „einen Traum erfüllt." Sie sind vom höchsten Gebäude der Welt, dem Burj Khalifa in Daubai, 828 Meter in die Tiefe gesprungen.

Drucken
Vince Reffet und Fred Fugen bei ihrem Rekordsprung.

Vince Reffet und Fred Fugen bei ihrem Rekordsprung.

youtube.com

Der Burj Khalifa ist ein Wolkenkratzer in Dubai. Er ist das höchste Gebäude der Welt, besitzt auch die meisten Stockwerke. Seine imposante Höhe: 828 Meter. 80-mal das 10-Meter-Sprungbrett im Schwimmbad.

Rekord-Base-Jump

Die Base-Jumper Vince Reffet und Fred Fugen aus Frankreich wollten vom Burj Khalifa und in die Rekordbücher springen. Das Problem: Schon vor ihnen ist jemand vom Burj Khalifa „gejumpt". Die beiden haben sich etwas einfallen lassen, um trotzdem einen Rekord aufzustellen: Sie liessen sich ganz oben auf dem Gebäude eine Plattform errichten, von wo aus sie unter strengen Sicherheitsvorkehrungen ihren Sprung wagten (gut zu sehen im Video).
Und dann sprangen sie. Aus über 800 Metern. Die spinnen, diese Franzosen! Doch alles geht gut. Es dürfte Weltrekord sein!

Reffet sagt im auf Youtube veröffentlichten Video: „Als ich das erste Mal nach Dubai kam, wusste ich: Dort runter zu springen, das ist der Traum!" Und Fugen sagt angesichts der angsteinflössenden Höhe des Burj Khalifa: „Wir wollen uns nicht Angst einjagen, wie die Leute denken. Wir Base-Jumper mögen es einfach, zu springen und wollen Spass haben."

Nach der Landung sieht man es ihnen dann spätestens an: Sie hatten Spass und sie haben sich ihren Traum erfüllt. Das lange, intensive Training (unter anderem in der Schweiz) habe sich gelohnt, sagt Reffet zum Schluss des Videos. (rog)

Aktuelle Nachrichten