Die Frage geht an Roger Perret, Meteorologe bei MeteoNews: Wird's morgen wieder schön? «Schön wäre übertrieben», sagt Perret, «Dienstag wird ein Übergangstag mit einem Mix aus Wolken und Sonne». Richtig schön wird es laut Perret erst wieder ab Mittwoch. Anschlussfrage: Und wie lange bleibt das dann so? «Bis und mit Samstag», macht der Wettermann Hoffnung. Immerhin.

Aber dann steht schon die nächste Kaltfront an - «Sonntag und Montag werden dann markant kühler» warnt Perret. Der Grund für diese ständigen und auffälligen Wechsel zwischen schönem und schlechtem Wetter orten die Meteorologen im Azorenhoch, das diesen Sommer praktisch keinen Zugang fand in unsere Breitengrade. Das führte dazu, dass sich über dem Atlantik in der Höhe laufend kalte Luft sammelte, die dann in Form von Gewittern immer wieder zu uns ausbrach. Das Resultat: in den vergangenen 5 Wochen hatten wir hier nur insgesamt 6 regenfreie Tage.

Doch jetzt wird's besser - zumindest besteht Hoffnung. Sagt Roger Perret. «Die Schönwetter-Phasen scheinen jetzt immer länger zu werden». Die Chancen stehen gut, sagt er, «dass wir einen schönen Spätsommer haben.» Nur wie das Wetter im Herbst sein wird, darauf lässt sich Perret im Moment noch nicht auf Prognosen ein.