«Ich bin überglücklich, jetzt starte ich hoffentlich in Amerika durch», sagt die blonde Tessinerin mit russischen Wurzeln gegenüber dem «Blick». Die Model-Agentur sei durch Bilder für eine Kampagne, die sie letztes Jahr auf Mallorca geschossen habe, auf sie aufmerksam geworden, so Tchoumitcheva weiter.

Dieses Engagement bringt nun sicherlich etwas Ruhe in die Zukunftsplanung der Wirtschafts-Bachelorette, zumal ihr zwei Jobangebote von Londoner Banken vorlagen. Ein Ja von ihrer Seite hätte aber ein Nein zum Showbusiness bedingt.

«Ich verbrachte schlaflose Nächte», gesteht Tchoumitcheva. «Einerseits hätte ich gerne für eine Bank gearbeitet, andererseits macht mir das Modeln grossen Spass.» Sie sei ja als Model schon ziemlich weit gekommen, da wolle sie jetzt nicht einfach damit aufhören.