Suff-Fahrt
Die Polizei von Sussex veröffentlicht dieses Video, um vor Alkohol am Steuer zu warnen – und ja, es wirkt

Autofahren und Alkohol, das verträgt sich nicht – diese Warnung ist bekannt. Um dies zu unterstreichen, veröffentlichte die Polizei von Sussex kürzlich das Video einer Autofahrerin, die ihren eigenen Unfall filmte.

Drucken
Teilen

Dashcams sind Videokameras fürs Armaturenbrett und vielerorts verbreitet. Es erstaunt also nicht, dass diese allerlei Skurrilitäten aus dem Alltag der Verkehrsteilnehmer rund um den Globus offenbaren.

Der Polizei im britischen Sussex fiel ein besonders haarsträubendes Beispiel in die Hände. Es zeigt die Fahrt einer alkoholisierten Frau, die mit einem Selbstunfall endet.

Die Behörden beschlossen, das Video zu veröffentlichen – um vor Alkohol am Steuer zu warnen. Das Video zeige besser als jeder Präventionsfilm, wie gefährlich das sein könne, so das Argument.

Der Autofahrerin ist mittlerweile der Prozess gemacht worden. Die Strafe: umgerechnet rund 230 Franken Busse, 150 Sozialstunden und zwei Jahre Führerscheinentzug.

Laut dem «Independent» ergab der Atemtest mehr als zweieinhalb Mal so viel Alkohol im Blut als die in Grossbritannien erlaubten 0,8 Promille. (smo)

Aktuelle Nachrichten